Berufsverband Deutscher
Präventologen
 

Dr. rer.nat. Karl-Adolf Zech 
Geprüfter Präventologe® in Berlin Prenzlauer Berg 
Gesundheitsberatung und Gesundheitsförderung 
 



Home

was uns angeht

Gesundheit, Prävention - Präventologie
     Die Situation
     Präventologie
     Was machen
     Präventologen?
     Medien
     Schwerpunkt

Was heißt "robust" altern?

Berichte &
Nachrichten

mein Angebot


Mini-Trampoline


Impressum

Die Situation: Zuwachs an chronischen Gesundheitsbelastungen
Weltweit nehmen in den Industrieländern besonders Krankheiten zu, die einer Prävention besonders zugänglich sind: Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Typ2-Diabetes, Erkrankungen des Stütz- und Bewegungssystems, Depressionen und andere.

Diese Zunahme hängt eng mit unserem "westlichen" Lebensstil zusammen:
zu einseitige und energiereiche Kost, zuwenig körperliche Beanspruchung, zuviel Unruhe und Aufregung mit zuwenig Ausgleich und Entspannung.

Diese prinzipiell vermeidbaren chronischen Belastungen mindern die Lebensqualität, beschweren und beschleunigen den Alterungsprozess und können letztlich die Selbstständigkeit der Lebensführung einschränken.

Immer mehr Menschen werden älter, und die behinderungsfreie, selbstständige Lebenszeit wächst sogar stärker als die Lebenserwartung.

Das ist ein gutes Zeichen und auch Hinweis auf das segensreiche Wirken moderner medizinischer Versorgung. Aber durch die längere Lebensdauer wächst auch der Anteil chronisch kranker und nicht mehr selbstbestimmt lebender älterer Menschen.

Die moderne Medizin ist angesichts dieser Entwicklung überfordert. Das Gesundheitswesen steckt in einer Krise. Und immer mehr Fachleute rufen nach Prävention, also nach dem "Klugsein vor dem Schaden".

Gesundheit und Prävention:   Die Situation  Präventologie   Was machen Präventologen?  Präventologen in den Medien      Mein Schwerpunkt    Minitrampoline